• Das Netzwerk „funktioniert“ vor diesem Hintergrund nur, wenn Vertrauen zwischen den Teilnehmern entsteht und jeder in einen kreativen Dialog eintreten kann und will. Jeder bekommt letztendlich das, was er auch zu geben bereit ist. Dies gilt auch für den gewünschten Fall, dass die Teilnehmer sich in geschäftlichen Fragen wechselseitig beraten und Erfahrungen austauschen.
  • Um Trends im Netzwerk Rechnung tragen zu können, kann der Teilnehmerkreis gezielt erweitert werden. Dabei unterstützt der Veranstalter, der das Netzwerk professionell begleitet.
  • Für die Leistungen wird ein monatlicher Beitrag berechnet. Die Mindestteilnahmedauer ist auf ein Jahr angelegt, so dass mit 9 geplanten Netzwerktreffen genügend Zeit besteht, sich wechselseitig kennenzulernen, zu vernetzen und gemeinsame Konzepte anzugehen und umzusetzen.
  • Im Beitrag ist das aktive Vorantreiben betriebsübergreifender Geschäftsideen bereits enthalten.
  • Diese Konzepte sind in aller Regel regional angelegt und stellen so einen Mehrwert für das Umfeld dar. Das erhöht den Identifikationsgrad aller Teilnehmer mit dem Netzwerk, die Marktwirkung der Maßnahmen und die Rückstrahlkraft auf die teilnehmenden Betriebe.

<- zurück | weiter ->