Wer Teil einer Teamworks-Gruppe wird, weiß, dass er Mitglied einer starken Mannschaft ist. Die interdisziplinär besetzte Gruppe wird selbst zu einem Beraterstab, der als persönliches Experten-Netzwerk aktiv wird.

Die Teamworks-Gruppe ist bewusst klein gehalten. Sechs bis acht Mitglieder schaff en eine Vertrautheit, um Unternehmen und Umfeld in einem geschützten Rahmen individuell zu analysieren. Mit direktem Praxisbezug können so im Team Stärken und Schwächen, Leistung und Potenzial erörtert werden. Aus Konkurrenzgesichtspunkten ist in einer Gruppe jede Branche nur einmal vertreten. Ob die Teilnehmer sich dabei auf fachliche und geschäftliche Themen beschränken oder auch persönliche Belange ansprechen, liegt alleine in ihrer Entscheidung. Der Erfolg liegt dabei in der konsequenten Umsetzung der gewonnenen Erkenntnisse und der erarbeiteten Konzepte. Sie sind Voraussetzung dafür, die eigenen Erfolgspotenziale voll auszuschöpfen und Schwachstellen zu beseitigen. So findet eine auf Dauer ausgerichtete, permanente Weiterentwicklung statt.